für Patienten in der homöopathischen Behandlung

Immer wieder sind Patienten verunsichert, hauptsächlich die Eltern des „kleinen Patienten“,
wenn es am Abend, Sonn- oder Feiertag, zu einer akuten Erkrankung wie z.B.
Ohrenschmerzen, Durchfall, Fieber etc. kommt. Es stellt sich die Frage was aus
homöopathischer Sicht in diesem Fall zu tun ist.

Schwerpunkte des Seminars sind:
- Fragen zur Wiederholung des Mittels im akuten Fall.
  Wie oft vergessen Patienten schon nach einem Jahr einer homöopathischen
  Behandlung, dass sie in einem akuten Fall einfach nur ihr homöopathisches Mittel
  wiederholen könnten, um ihre Lebenskraft zu steigern und damit die
  Selbstheilungskräfte zu stabilisieren?!
- Welche Potenz ist zu wählen?
- Was mache ich bei leichtem Fieber, Erkältungen, Magen-Darm-Beschwerden,
  Insektenstiche, Verbrennungen, kleine Verletzungen
- Was ist bei einem Zeckenbiß zu machen?
- Wie ist mit Impfungen umzugehen?
- Beantwortung allgemeiner Fragen.

Sei es zu Hause oder auch auf Reisen, ist es ratsam, eine Auswahl an homöopathischen
Arzneimitteln zur Hand zu haben. Die wichtigsten homöopathischen Mittel, die Sie im Notfall
verwenden können, werden an diesem Tag vermittelt.
Dieses Seminar wird Ihnen damit in kleinen, alltäglichen Notsituationen eine hilfreiche Stütze
sein.

Das Seminar dauert 6 Stunden und beinhaltet neben "Homöopathische Hilfe in Notfällen" zu
Beginn eine Einführung in die Klassische Homöopathie, als Basis zum besseren Verständnis
dieser Heilmethode.